Follow by Email

Dienstag, 4. Oktober 2016

Regency meets Chiemsee


Ein paar unvergessliche Tage erlebten wir im Juni am Chiemsee. Schon von langer Hand geplant und nun endlich in die Tat umgesetzt, durften wir Eva und Julia persönlich kennenlernen http://www.kleidertruhe.at/photoalbum/chiemsee16/de.php


Bei einem Picknick an einem ruhigen Ufer des Tiroler Achen ließen wir uns für unser erstes Kennelernen nieder und celebrierten eine großartige Teatime mit allem was dazu gehört.



Leider machte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung, sodass wir kurzerhand umziehen mussten - was uns jedoch nicht die Laune verderben ließ. Auf engstem Raum bzw. Balkon ließen wir uns von den Wetterkapriolen wenig beeindrucken und tauschten uns über alle möglichen Themen aus und lernten uns so besser kennen. Es war, als ob wir uns schon ewig kennen.


 
Nachdem sich die Wetterlage wieder beruhigt hatte, unternahmen wir noch einen wunderbaren Abendspaziergang und entdeckten so manche geheimnisvolle Orte.

Eine ganz besondere Entdeckung hatten Julia und Eva uns noch zu präsentieren. Mitten in Bayern ein Hauch England. Wir waren entzückt und verzaubert.
Der restliche Abend war gefüllt mit abwechslungsreicher Unterhaltung und natürlich durfte auch  ein wenig Tanzen nicht fehlen!

Am zweiten Tag erkundeten wir gemeinsam die Insel Herrenchiemsee.

Los ging es mit einer Fahrt über den Chiemsee....
.....und einen kurzen Fußmarsch zum Schloss, wo wir an einer Schlossführung teilnahmen.


Die Kulisse bot uns so manch wunderbares Motiv für ein Foto....
..... und endlich können wir euch unsere neuen Kleider präsentieren!!
Wie schon in vorhergehenden Blogeinträgen angekündigt, sind unsere Kleider aus dem selben Schnittmuster gefertigt. Nur eben in anderen Stoffen. Senta hat sich diesesmal für einen weißen Stoff mit zarten blauen Tupfen entschieden.
Während Jeannette zu einem blauen Baumwollstoff griff. Ähnlich wie in "Sens and Sensibility" Emma Thompson oder in "Geliebte Jane" Anne Hathaway es trägt.
Auch wenn es nicht England war, macht so ein Schloss immer etwas her und lässt unsere historiche Kleidung erst richtig zur Geltung kommen.
Es war ein unvergessliches Erlebniss und wir hoffen auf Wiederholung!

Bis bald,
eure


Austensisters